Staatstheater Augsburg: "Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten!"

    Einerseits kann die Menschheit auf all die Entdeckungen, künstlerischen Prozesse und auf die gesamte Entwicklung sehr stolz sein. Gleichzeitig kann sich die Welt für ihre Verbrechen gegen sich selbst auch schämen. Dies war in der Musik und der Literatur schon immer ein Thema.
    Viele Künstler:innen haben sich in ihren Werke den Konflikten der jeweiligen Epoche auseinandergesetzt. In diesem Programm wird eine Auswahl von Kompositionen des 20. Jahrhunderts für Oboe und Klavier von Benjamin Britten, Pavel Haas, Nikos Skalkottas, Henri Dutilleux und Antal Doratí sowie Texten von Bertolt Brecht sich der Thematik von Krieg und Unterdrückung widmen.

    Mit Kompositionen für Oboe und Klavier von Benjamin Britten, Pavel Haas, Nikos Skalkottas, Henri Dutilleux und Antal Doratí sowie Texten von Bertolt Brecht.

    Termine
    Staatstheater Augsburg: "Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten!"

    Musikalische Reflexionen zum Thema Krieg

    Dauer mit Pause: 2 Stunden

    Saalbau Krone, Landwehrstraße 17, 86165 Augsburg

    filter Serien
    Ausrichter

    Kulturamt der Stadt Augsburg
    Brechtbüro
    Bahnhofstraße 18 1/3a
    D-86150 Augsburg

    brecht(at)augsburg.de

    +49 821 32434270

    Förderer
    Medienpartner