Freitag 22.02.
20.30 Uhr Sensemble Theater, 16€>>8€

Electronic City - (Airport Romance) - Premiere

"Electronic City" von Falk Richter zeichnet das Porträt einer digital vernetzten Gesellschaft zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Sebastian Seidel wird das Stück für das Brechtfestival neu inszenieren.

© Sensemble Theater

Eine Liebe in Zeiten der Digitalisierung: Tom und Joy sind belastbare, flexible Angestellte, die weltweit im Einsatz sind und nicht mehr wissen, ob sie sich gerade in Berlin, London, New York oder Hongkong befinden. Eigentlich ist das aber auch egal: Die Hotels und Supermarkt-Kassen sehen sowieso überall gleich aus. Schwierig wird es nur, wenn etwas nicht nach Plan verläuft.

An verschiedenen Enden der Welt geraten Tom und Joy gleichzeitig in eine solche Situation – und plötzlich wird die Sehnsucht nacheinander übergroß. Verliebt haben sie sich einst beim Kampf um den letzten Platz an Bord eines Fluges nach Berlin. Sie prügelten sich, wurden verhaftet und zusammen interniert, der Beginn einer großen Liebe. Nun sehnen sie sich aus der Ferne  nacheinander. Vielleicht könnten sie ihre Arbeitszeiten und Flüge so legen, dass sie sich an irgendeinem Flughafen wenigstens für fünf Minuten sehen?

Das Sensemble Theater unter der Künstlerischen Leitung von Sebastian Seidel hat sich auf Gegenwartsdramatik spezialisiert und bringt bevorzugt spannende zeitgenössische Stoffe neuer Autor*innen auf die Bühne.

Mit: Florian Fisch, Sarah Hieber, Birgit Linner, Daniela Nering, Jörg Schur

Regie: Sebastian Seidel | Sound/Video: Rainer von Vielen

Aufführungsrechte: © S. Fischer Verlag

Eine Produktion des Sensemble Theaters in Kooperation mit dem Brechfestival. Unterstützt durch Degree Clothing Augsburg und Kuka Deutschland

Weitere Informationen: www.sensemble.de

Wiederholung: 02.03.2019, 18.00 Uhr

Tickets
Regulär:   16 €
Ermäßigt:   8 €