Dienstag 27.02.
19.30 Uhr martini-Park

Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer

Eigenproduktion des Theaters Augsburg nach dem Fragment von Bertolt Brecht

(c) Brechtbüro / KW Neun

Im Winter 1917/18 desertieren Johann Fatzer und seine drei Kameraden Koch, Büsching und Kaumann von der Front des Ersten Weltkrieges und gehen nach Mülheim an der Ruhr. Sie verstecken sich bei der Frau von Kaumann, um auf die Revolution zu warten und hungern. Hier kehrt sich der äußere Kampf nach innen, gegeneinander, als Kampf ums Überleben und ums Dasein. Und Fatzer, der Ausgestoßene, muss am Ende sterben.

Brecht, der seinen Text immer wieder überarbeitet hat und 1932 schließlich die Arbeit an ihm aufgab, nannte ihn "unaufführbar". Heiner Müller nannte ihn einen "Jahrhunderttext" und bearbeitete die über 400 Seiten zu einer Bühnenfassung. Obwohl die Handlung in der Zeit des Ersten Weltkrieges spielt, ist Fatzer ein überzeitliches Werk, ein Text über das Verhältnis des Einzelnen zur Gemeinschaft und über das Scheitern. Wie stehen wir als Individuum zur Gesellschaft? Was passiert, wenn einer aussteigt und keine Lust mehr hat mitzumachen beim "großen Ganzen"? Fatzers Sätze erscheinen ebenso aktuell wie erschütternd: "Aber ich habe die / Augen offen gehabt und gesehen, daß / Eine neue Zeit anfängt und / Mit dem Volk / Etwas und was noch nie war […] Wo früher / Ein Mensch war und ein anderer / Da ist jetzt die Masse, ein / Massenmensch und es bleibt alles / Zusammen."

Christian von Treskow führte bei über 60 Inszenierungen an Bühnen im In- und Ausland Regie und war von 2009 bis 2014 Schauspielintendant und künstlerischer Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen.

Inszenierung: Christian von Treskow, Bühne und Kostüme: Oliver Kostecka, Dramaturgie: Sabeth Braun

Tickets:
Regulär:   PG1: 35€, PG2: 28€, PG3: 19€, PG4:  12€
Ermäßigt: PG1: 25€, PG2: 20€, PG3: 14€, PG4: 9€

Weitere Vorstellungen während des Brechtfestivals:
01.03.2018 - 19:30 Uhr
weitere Termine und Informationen erhalten Sie über das Theater Augsburg

Extra:
Die Theaterpädagogik des Theaters Augsburg bietet am 23. Februar um 16 Uhr in der Reihe „Theater als Expedition“ einen Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene zu „Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer“ in der Villa (ehemals k15) Kanalstraße 15, 86153 Augsburg an.