Samstag 24.02.
21.30 Uhr TIM

Algiers (USA)

Post-Punk-Soul

(c) Joe Dilworth
„Die amerikanische Band Algiers kann denken und die passende Musik dazu machen. Ihre Kritik an Rassismus und Kapitalismus klingt außerdem noch wirklich aufregend.” (Die Zeit). Atemlos, so kann man wohl Algiers tiefschwarzen Gospel nennen. Er erinnert mit seiner durchdringenden und fauchenden Wucht an den Protest-Soul der sechziger Jahre, der damals zum Symbol unterdrückter Minderheiten wurde.
 
Algiers vermischen den urgewaltigen Sound mit Post-Punk-, Industrial- und No Wave-Einflüssen und verleihen ihrem ganz persönlichen Sound so eine neue Dringlichkeit.
 
Die Musik der ursprünglich aus Atlanta stammenden Band ruft eine ganze Galerie von Bands in Erinnerung: Massive Attack, Sly Stone, TV On The Radio, Einstürzende Neubauten, Public Enemy. Und mit Depeche Mode haben sie sehr prominente Fans, die sie bereits 2017 auf ihre Europatournee mitnahmen.

  

in den Umbaupausen im TIM:

LUKA FRITSCH, HEINRICH HERMANN & THE DOPE SKIT (Freiburg / Augsburg): HipHop Dance