Abschied - Brechts letzter Sommer (2000)

© Jan Schütte

1956 verbringt Brecht die letzten Sommertage auf seinem Anwesen in Buckow am See. Alle sind da: seine Ehefrau Helene Weigel, die gemeinsame Tochter Barbara, die einst so von ihm geliebte Ruth Berlau, seine neue Flamme Käthe Reichel, aber auch Isot Kilian, deren erotische Aufmerksamkeit er seit kurzem mit dem politischen Rebellen Wolfgang Harich teilt. Regisseur Jan Schütte zeichnet ein feinsinniges Porträt von großem künstlerischen Tiefgang und politischer Sprengkraft.

Drama/ Politdrama • Regie: Jan Schütte • Musik: John Cale • Mit: Josef Bierbichler, Monica Bleibtreu, Elfriede Irrall, Margit Rogall, Jeannette Hain, Birgit Minichmayr, Samuel Finzi, u.a.

20.02.2020, 19 Uhr, Liliom Kino
Dauer: ca. 112 Minuten (inkl. Einführung)