Staatstheater Augsburg: "Wolokolamsker Chaussee. Teil 3. Das Duell"

von Heiner Müller nach Anna Seghers/ Komposition: Heiner Goebbels

In „Wolokolamsker Chaussee I-V“ beschreibt Heiner Müller den Weg der Panzer zwischen 1943 und 1968 von Berlin nach Moskau und wieder zurück. Wie lässt  sich auf den Trümmern des Krieges eine neue, bessere Gesellschaft aufbauen? Der dritte Teil spielt am 17. Juni 1953 in Ostberlin. In einem bestreikten DDR-Betrieb sind der Betriebsleiter und sein Stellvertreter über Nacht zu Gegnern geworden. Der Ältere, NS-Verfolgter und DDR-Aktivist der ersten Stunde, krallt sich an seinen Posten. Er hofft auf die Hilfe der sowjetischen Panzer. Der Jüngere, Repräsentant der Aufbaugeneration, stellt sich auf die Seite der Streikenden auf der Straße. 1989, unmittelbar vor der Wende, produzierte der Frankfurter Komponist, Hörspielautor und Regisseur Heiner Goebbels mit drei westdeutschen Radiosendern „Wolokolamsker Chaussee I-V“ als polyphones Hörspielereignis. Die Komposition gibt jedem Teil eine eigene, erhellende Stilistik. So ist der Part des Stellvertreters in Teil 3 einem Herrenchor überlassen. Die konzertante Live-Aufführung beim Brechtfestival mit den Herren des Opernchors des Staatstheaters Augsburg ist eine Weltpremiere. Erstmals vertraut Heiner Goebbels seine handschriftlich überlieferte Hörspielpartitur einem fremden Klangkörper an.

Mit den Herren des Opernchors des Staatstheaters Augsburg und Mitgliedern des Extrachors*: Oliver Marc Gilfert, Se-Young Kwon, Gabor Molnár, Oliver  Scherer, Matthias Heimbach*, Herbert Holbaum, Jong-oh Shim, Gerhard Werlitz, Reinhold Zott, Rainer Wunderlich*, Irakli Gorgoshidze, Lázlo Papp, Erik Frithjof Völker, André Wülkner, Eckehard Gerboth, Markus Hauser, Robert Meier, Markus Straub • Sprecher: Sebastian Baumgart • Musikalische Leitung: Carl Philipp Fromherz

Ein Beitrag des Staatstheaters Augsburg zum Brechtfestival 2020
Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Heiner Goebbels

Ort: Halle B13 / Orchesterprobenraum
Uhrzeit: 20.45 Uhr
Dauer: ca. 30 Minuten