Staatstheater Augsburg: "Fragen Sie mehr über Brecht - Hans Bunge im Gespräch mit Hanns Eisler"

PREMIERE

Hanns Eisler hatte Spaß daran, andere zu belehren, und hielt es für wichtig, dass seine Meinungen aufbewahrt werden. Beim Brechtfestival 2020 werden die berühmten Künstlergespräche zwischen ihm und Hans Bunge auf die Bühne gebracht. Bunge, Brechts Regieassistent und späterer Leiter des Brechtarchivs, hatte sich zwischen 1958 und 1962 in investigativer Absicht mit dem Komponisten getroffen: Er „wollte ihn über seine Zusammenarbeit mit Brecht ausfragen“. Beim Brechtspektakel 2020 wird Hans Bunges Tonmaterial zum Ausgangspunkt eines musikalisch-theatralen Reenactments, indem sich die Stimmen der beiden Gesprächspartner aus der Vergangenheit mit der Gegenwart der Schauspieler*innen und der der Zuschauer*innen überlagern. Darüber hinaus bilden Lieder Hanns Eislers den musikalischen Rahmen.

Mit: Julius Kuhn, Thomas Prazak, Wiard Witholt • Regie: Lutz Keßler

Ein Beitrag des Staatstheaters Augsburg zum Brechtfestival 2020

Ort: Halle B13/ Orchesterprobenraum
Uhrzeit: 19.15 und 21.45 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten