Corinna Harfouch & Die Tentakel von Delphi: "Brecht in Exile"

© Arno Declair

„Neulich sah ich ein Haus. Es brannte. Am Dache/ leckte die Flamme. Ich ging hinzu und bemerkte/ dass noch Menschen drin waren. Ich trat in die Tür und rief ihnen/ zu, dass Feuer im Dach sei (…)“ (Bertolt Brecht, 1937)

Bertolt Brechts Exilgedichte sind zu einer Zeit entstanden, als Europa in Flammen stand. Das Gleichnis vom „brennenden Haus“, das Brecht in jener Zeit aufgriff, ist heute auf so vielen Ebenen aktueller denn je. Mit klarer Kante, künstlerischem Feinsinn, Musikalität und epischer Distanz machen sich Corinna Harfouch und Die Tentakel von Delphi Brechts Gedichte zu eigen. Corinna Harfouch begeistert auf der Bühne und im Film. Als Schauspielerin prägte sie viele Jahre das Berliner Ensemble und die Berliner Volksbühne. Für „Brecht in Exile“ hat sie einen kongenialen Widerpart gefunden: Die Tentakel von Delphi sorgten zuletzt im Gespann mit Käptn Peng in der „Langen Brechtnacht“ 2017 für Furore. Nun segeln sie – sozusagen unter neuer Flagge – auf Brechtkurs: von Berlin über Dänemark, Tschechien, Finnland und Hollywood nach Augsburg.

Ort: Halle B13 / Große Bühne
Uhrzeit: 23.30 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten