Produktionen

Studiotalks

Vom 26.2. bis 5.3. jeden Abend aus dem Brechtfestival Studio mit Gästen.

Filme

Heiner Müller: „Verkommenes Ufer Medeamaterial Landschaft mit Argonauten“

Regie: Tom Kühnel, Jürgen Kuttner
Eine Produktion des Staatstheaters Augsburg zum Brechtfestival 2021

 

Corinna Harfouch: „Fabriktagebuch/ Die Mutter“
Nach Simone Weil und Bertolt Brecht

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Suse Wächter: „Helden des 20. Jahrhunderts singen Brecht“

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

„In diesem Lande und in dieser Zeit…“
Die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot auf den Wänden der Stadt Augsburg

Regie & Kamera: Bert Zander
Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

L-Twills: „Rhythm Imprint 04: Inge, raise us from the dead!“

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Stefanie Reinsperger: „Ich bin ein Dreck“
– Ein Film über Brecht oder das Leben oder die Liebe
nach Texten von Bertolt Brecht, Margarete Steffin, Inge Müller und Helene Weigel

Regie: Akin Isletme
Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Frank Wolff: „Tanz den Brecht“ – Musik und Poesie mit Cello.

Regie & Kamera: Bert Zander
Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

bluespots productions: „Heldin Nr. 0“

Eine Produktion von Bluespots Productions im Auftrag des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Brecht in Einfacher Sprache – „Die unwürdige Greisin“

Nach der gleichnamigen Kalendergeschichte von Bertolt Brecht / Trinkfilm von Katia Fouquet mit der Stimme von Sophie Rois
Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Irina Rastorgueva & Thomas Martin:
„Haben Sie von Carola gehört?“
Teil 1: „Bring me the head of Bertolt Brecht“

Eine Produktion mit dem Brechtfestival Augsburg

 

 

theter: „Ruth“

Eine Produktion von theter im Rahmen des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Johannes Aue, Ben Hartmann:
-talk-

Ab 16 Jahren
Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Winnie Böwe & Felix Kroll: „Happy End für Eilige“

nach „Happy End“ von Elisabeth Hauptmann Musik und Songtexte von Kurt Weill und Bertolt Brecht

Konzept, Regie & Gesang: Winnie Böwe

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

Lina Beckmann & Charly Hübner: „HelliBert & PandeMia“

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

 

 

„Broken Brecht“
Ein epischer Autorinnenschaftskrimi

Eine Koproduktion des Brechtfestivals mit der Otto Falckenberg Schule München

 

 

tanikō (cold love)
Eine nō-Phantasie von Aloysia Boyd

Eine Koproduktion des Brechtfestivals mit der Otto Falckenberg Schule München

 

 

Meret Becker: „Für die im Dunkeln – Brecht ist Jetzt“

 

 

 

In Concert

Dakh Daughters: Welcome to Dakh

Aufzeichnung aus dem Dakh Theater in Kiew (Ukraine)

 

 

Charlotte Brandi

Aufzeichnung aus dem TIM Augsburg

 

 

SCUM

Aufzeichnung aus Berlin. Mit Hanna Hilsdorf und Goshawk.

 

 

Balbina & Yoonji Kim

Aufzeichnung aus dem TIM in Augsburg

 

 

Banda Internationale feat Bernadette La Hengst

Aufzeichnung aus dem TIM in Augsburg

 

 

Snapped!

Mit: Luisa Stapf, Malaika Lermer & Lotte Etschberger (Gesang), Mona Sonntag (Percussion), Julia Hornung (Bass), Bettina Maier (Saxophon), Marius Schölch (Grafiken, Animationen)
Aufzeichnung aus dem TIM in Augsburg

 

 

 

Literatur

Hörspiele

Inge Müller: „Weiberbrigade“

Rundfunk der DDR. 1960
Senderechte: Deutsches Rundfunkarchiv. Stiftung von ARD und Deutschlandradio
Verlag: Henschel

 

 

Heiner Müller: „Die Umsiedlerin oder das Leben auf dem Lande“

MDR 2003
Mit freundlicher Unterstützung von MDR Kultur
Verlag: Henschel

 

 

Inge und Heiner Müller: „Die Brücke. Ein Bericht aus Klettwitz“

Rundfunk der DDR. 1958
Senderechte: DRA Rundfunkarchiv. Stiftung von ARD und Deutschlandradio
Verlag: Henschel

 

 

Heiner Müller: „Der Bau“

MDR 2018
Mit freundlicher Unterstützung von MDR Kultur
Verlag: Henschel

 

 

Während des Brechtfestivals sendet unser Medienpartner Bayern 2 folgende Brecht-Hörspiele im regulären Radioprogramm:

Bertolt Brecht/ Kurt Weill: „Ozeanflug“

Zwei Fassungen vom Der Ozeanflug (eine mit der Kurt Weill Komposition vom SWR 1966 und eine mit Kinderchor von Radio DDR 1969)
Sendetermin: 26.2.2021, 21.05 Uhr, Bayern 2

 

Bertolt Brecht: „Hangmen also die“

Sendetermin: 3.3.2021, 20.05 Uhr, Bayern 2

 

Kino

Stand: 26.2.2021 Änderungen vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK