Pressebilder

Der gute Mensch von Sezuan

Das Theater Bremen gastiert am 25.2. mit »Der gute Mensch von Sezuan« in der Regie von Alize Zandwijk im martini-Park. Die gebürtige Niederländerin ist seit der Spielzeit 2016/17 leitende Regisseurin und künstlerische Leiterin des Schauspiels am Theater Bremen. Ihre Inszenierung zeigt den Konflikt zwischen Hingabe und Selbstbehauptung, zwischen Egoismus und Solidarität durch einen Kunstgriff in der Besetzung als zwei Seiten einer Medaille, was spannende Perspektiven eröffnet.

Mehr…

Der gute Mensch von Sezuan

Das Theater Bremen gastiert am 25.2. mit »Der gute Mensch von Sezuan« in der Regie von Alize Zandwijk im martini-Park. Die gebürtige Niederländerin ist seit der Spielzeit 2016/17 leitende Regisseurin und künstlerische Leiterin des Schauspiels am Theater Bremen. Ihre Inszenierung zeigt den Konflikt zwischen Hingabe und Selbstbehauptung, zwischen Egoismus und Solidarität durch einen Kunstgriff in der Besetzung als zwei Seiten einer Medaille, was spannende Perspektiven eröffnet.

Mehr…

Der gute Mensch von Sezuan

Das Theater Bremen gastiert am 25.2. mit »Der gute Mensch von Sezuan« in der Regie von Alize Zandwijk im martini-Park. Die gebürtige Niederländerin ist seit der Spielzeit 2016/17 leitende Regisseurin und künstlerische Leiterin des Schauspiels am Theater Bremen. Ihre Inszenierung zeigt den Konflikt zwischen Hingabe und Selbstbehauptung, zwischen Egoismus und Solidarität durch einen Kunstgriff in der Besetzung als zwei Seiten einer Medaille, was spannende Perspektiven eröffnet.

Mehr…

Dickicht

Am 3.3. gastiert das Maxim Gorki Theater mit der gefeierten Produktion »Dickicht« in der Regie von Sebastian Baumgarten in der Brechtbühne. Baumgartens mutige Brecht-Bearbeitung spielt durch gekonnten Medieneinsatz mit der Rätselhaftigkeit des Original-Stücks, experimentiert auf erfrischende Weise mit Brechts epischer Sprechweise und Verfremdungseffekt.

Mehr…

Dickicht

Am 3.3. gastiert das Maxim Gorki Theater mit der gefeierten Produktion »Dickicht« in der Regie von Sebastian Baumgarten in der Brechtbühne. Baumgartens mutige Brecht-Bearbeitung spielt durch gekonnten Medieneinsatz mit der Rätselhaftigkeit des Original-Stücks, experimentiert auf erfrischende Weise mit Brechts epischer Sprechweise und Verfremdungseffekt.

Mehr…

Dickicht

Am 3.3. gastiert das Maxim Gorki Theater mit der gefeierten Produktion »Dickicht« in der Regie von Sebastian Baumgarten in der Brechtbühne. Baumgartens mutige Brecht-Bearbeitung spielt durch gekonnten Medieneinsatz mit der Rätselhaftigkeit des Original-Stücks, experimentiert auf erfrischende Weise mit Brechts epischer Sprechweise und Verfremdungseffekt.

Mehr…

Winterreise

Das 2017 gegründete Exilensemble des Maxim Gorki Theaters zeigt die Produktion »Winterreise«. Die Schauspielerinnen und Schauspielern aus Afghanistan, Syrien und Palästina teilen Erfahrungen, wie sie Brecht im Gedicht »Über die Bezeichnung Emigranten« beschrieben hat. »Winterreise« war seit der Uraufführung im April 2017 an mehreren großen Bühnen im ganzen Bundesgebiet zu Gast. Am 4.3. ist der Abend beim Brechtfestival zu erleben.

Mehr…

Winterreise

Das 2017 gegründete Exilensemble des Maxim Gorki Theaters zeigt die Produktion »Winterreise«. Die Schauspielerinnen und Schauspielern aus Afghanistan, Syrien und Palästina teilen Erfahrungen, wie sie Brecht im Gedicht »Über die Bezeichnung Emigranten« beschrieben hat. »Winterreise« war seit der Uraufführung im April 2017 an mehreren großen Bühnen im ganzen Bundesgebiet zu Gast. Am 4.3. ist der Abend beim Brechtfestival zu erleben.

Mehr…

Winterreise

Das 2017 gegründete Exilensemble des Maxim Gorki Theaters zeigt die Produktion »Winterreise«. Die Schauspielerinnen und Schauspielern aus Afghanistan, Syrien und Palästina teilen Erfahrungen, wie sie Brecht im Gedicht »Über die Bezeichnung Emigranten« beschrieben hat. »Winterreise« war seit der Uraufführung im April 2017 an mehreren großen Bühnen im ganzen Bundesgebiet zu Gast. Am 4.3. ist der Abend beim Brechtfestival zu erleben.

Mehr…

Algiers

Lange Brechtnacht, 24.02.2018 - Atemlos, so kann man den tiefschwarzen Gospel der amerikanischen Band Algiers nennen. Er erinnert mit seiner durchdringenden und fauchenden Wucht an den Protest-Soul der sechziger Jahre, der damals zum Symbol unterdrückter Minderheiten wurde. Algiers vermischen den urgewaltigen Sound mit Post-Punk-, Industrial- und NoWave-Einflüssen und verleihen ihrem ganz persönlichen Sound so eine neue Dringlichkeit. Die Band ist am Samstag, den 24. Februar 2018, im Rahmen der „Langen Brechtnacht“ in Augsburg zu hören. Die Konzertnacht ist Teil des jährlichen Brechtfestivals (23.2.-4.3.) mit Theater, Literatur und Musik-Programm.

Mehr…

Algiers

Lange Brechtnacht, 24.02.2018 - Atemlos, so kann man den tiefschwarzen Gospel der amerikanischen Band Algiers nennen. Er erinnert mit seiner durchdringenden und fauchenden Wucht an den Protest-Soul der sechziger Jahre, der damals zum Symbol unterdrückter Minderheiten wurde. Algiers vermischen den urgewaltigen Sound mit Post-Punk-, Industrial- und NoWave-Einflüssen und verleihen ihrem ganz persönlichen Sound so eine neue Dringlichkeit. Die Band ist am Samstag, den 24. Februar 2018, im Rahmen der „Langen Brechtnacht“ in Augsburg zu hören. Die Konzertnacht ist Teil des jährlichen Brechtfestivals (23.2.-4.3.) mit Theater, Literatur und Musik-Programm.

Mehr…

Antilopen Gang

Lange Brechtnacht, 24.02.2018 - Provokante deutschsprachige Texte, abgedrehte Bühnenshows und jede Menge derber Humor – das ist die Antilopen Gang. Die Band kreuzt krassen, kontroversen Polit-Rap mit der rotzigen Energie und Frechheit des Punk Rock und einem ausgeprägten Hang zum Absurden. Die Band ist am Samstag, den 24. Februar 2018, im Rahmen der „Langen Brechtnacht“ in Augsburg zu hören. Die Konzertnacht ist Teil des jährlichen Brechtfestivals (23.2.-4.3.) mit Theater, Literatur und Musik-Programm.

Mehr…

Eclecta

Lange Brechtnacht, 24.02.2018 - Die Vielseitigkeit und Symbiose der beiden Multiinstrumentalistinnen Andrina Bollinger und Marena Whitcher kommen bei den performativen Live-Shows aus verspieltem Indiepop und Jazz bestens zur Geltung. Eclecta ist am Samstag, den 24. Februar 2018, im Rahmen der „Langen Brechtnacht“ in Augsburg zu hören. Die Konzertnacht ist Teil des jährlichen Brechtfestivals (23.2.-4.3.) mit Theater, Literatur und Musik-Programm.

Mehr…