Brecht - Schulwettbewerb

Gesucht werden Geschichten, Szenen, Gedichte, u. v. m. Einreichfrist: 18. Oktober 2020

Im Frühjahr 1916 verliebt sich der damals 18-jährige Brecht in die 15-jährige Rosa Amann. Die beiden kommen sich näher. Rosas Lehrerinnen sind entsetzt. Brecht sucht in der Zeit auch die Nähe anderer Mädchen. Die Liebesgeschichte spiegelt die bürgerlichen Moralvorstellungen jener Zeit. Es ist eine Geschichte ohne Happy End. Rosa trennt sich nach einiger Zeit. Brecht findet bei anderen Trost. Was bleibt, ist das berühmte Gedicht „Erinnerung an die Marie A.“, in dem Brecht auf seine Jugendliebe anspielt.

Der Brechtkreis lädt Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse dazu ein, sich mit dem Gedicht und dem Themenkreis Maria ROSA Amann zu beschäftigen. Gesucht werden fiktionale Beiträge aller Genres, die das Thema aufgreifen und mit künstlerischen oder literarischen Mitteln bearbeiten. Einreichen von Szenen, Geschichten, Gedichten, Liedern, Bildern und Filmen ist möglich. Das Thema kann alleine oder in Gruppen bearbeitet werden.

Zum Einstieg und als Anregung stellt der Brechtkreis eine Aufgabenliste zur Verfügung. Die eingereichten Arbeiten werden von einer Jury bewertet. Die Autorinnen und Autoren der besten Arbeiten sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Werke unter professionellen Bedingungen weiterzuentwickeln und beim Brechtfestival zu präsentieren.

Darüber hinaus gibt es Bücher- und Kinogutscheine. Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde.

Die Ausschreibung als PDF gibt es hier.

Einreichfrist ist der 18. Oktober 2020.
Kontakt:
Brechtkreis e.V. c/o Brechthaus. Auf dem Rain 7, 86150 Augsburg. friedrichs@wissner.com. Einreichungen per E-Mail werden bevorzugt.

Graphik: Nontira Kigle