WAS DENKST DU NICHT GERN?

Theater-Workshop mit Turbo Pascal

(c) Daniela del Pomar

Hast du Lust
... auf Gedankenspiele?
Und darauf, mit Sprache als Mittel der Manipulation zu spielen?
... darauf, Dein eigenes Denken auf den Kopf zu stellen, also auch zu überlegen, was du nicht gern denkst?
... und dich dabei zu beobachten?
Entwickelst du gern Texte über Improvisationen?
Die Teilnahme an unserem Workshop erfordert keine Schreiberfahrung und kann auch mit eingeschränkten Deutschkenntnissen besucht werden.

 

In der Stadt leben zahlreiche Menschen auf engstem Raum, Tür an Tür. Hier kreuzen sich jeden Tag Wege, Meinungen und Gedanken. Das Berliner Kollektiv Turbo Pascal wagt in seiner Produktion „Böse Häuser“ ein theatrales Gedankenexperiment: Mit Hilfe von Gedankengymnastik wird hier das Um- und Andersdenken ausprobiert und bestehende Gedankengebäude auf den Prüfstand gestellt.
An das Theaterprojekt anknüpfend, bieten Bettina Grahs und Frank Oberhäußer von Turbo Pascal eine ganz individuelle Auseinandersetzung mit der Thematik an. An fünf Workshoptagen haben Festivalbesucher*innen ab 15 Jahren die Möglichkeit, selbst als Stückentwickler*innen aktiv zu werden. Und das kostenfrei! Gemeinsam mit den Profis werden hier ungewohnte, fremde Gedankengebäude erforscht, Texte geschrieben und ausprobiert.
Die Ergebnisse werden dabei selbstverständlich nicht vorenthalten: In einer abschließenden Präsentation werden die entwickelten Gedanken und Texte am 02. März 2019 dem Festivalpublikum vorgestellt.
Die Workshopteilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Neuer Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2019. Noch sind Plätze frei!

Workshop-Ablauf:

Montag, 25. Februar - gemeinsamer Vorstellungsbesuch,
Dienstag, 26. Februar bis Freitag, 01. März 2019 / 15 bis 18 Uhr /Workshop
Samstag 2. März 14 Uhr / Präsentation

Ort: Grandhotel Cosmopolis, Springergässchen 5, 86152 Augsburg / Teilnahme kostenlos/ Eintritt frei
Anmeldung: brecht@augsburg.de