Dienstag 18.02.
19.00 Uhr S-Planetarium

"Untergang des Egoisten Fatzer" nach Bertolt Brecht

Im Ersten Weltkrieg geraten vier Deserteure in eine Zwangssituation, an deren Ende Fatzer kurz vor seiner Exekution erklärt: „Und von jetzt ab eine ganze Zeit über/ Wird es keine Sieger mehr geben/ Auf eurer Welt sondern nur mehr/ Besiegte“. Der von Bert Brecht in mehreren Fassungen (etwa 1927 – 1931) fragmentarisch überlieferte Text wurde von Heiner Müller zu einer dichten Hörspielfassung montiert.

© KW neun

"Kosmos Heiner Müller" bringt Hörspiele vom heimischen Wohnzimmer unter die Sternenkuppel des S-Planetariums. An vier Abenden erklingen sechs Klassiker der deutsch-deutschen Rundfunkgeschichte. In den Aufzeichnungen aus den späten 1980er Jahren wird Heiner Müller als Regisseur und Autor erfahrbar.

"Untergang des Egoisten Fatzer" nach Bertolt Brecht

Mit: Jörg-Michael Koerbl, Frank Castorf, Johanna Schall, Heiner Müller u.a. • Bearbeitung & Regie: Heiner Müller • Komposition: Blixa Bargeld • Regie: Heiner Müller • Ensemble: Einstürzende Neubauten • Rundfunk der DDR 1987 • Erstsendung: 11.02.1988

Dauer: ca. 80 Minuten + Einführung (Jürgen Kuttner)