Lea Sophie Salfeld

(c) Lenja Schultze

wurde 1985 in Oldenburg geboren und studierte nach dem Abitur in Berlin Jazz-Gesang. 2008 nahm sie ihr Schauspielstudium an der Otto Falckenberg Schule in München auf, das sie 2012 abschloss. Während des Studiums spielte sie in diversen Produktionen an den Münchner Kammerspielen und war mehrmals als Sprecherin in der Reihe „Paradisi Gloria“ vom Bayrischen Rundfunkorchester zu erleben. Von Mitte 2011 bis 2016 war sie festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg und spielte hier u.a.: Shen Te und Shui Ta aus „Der gute Mensch von Sezuan“ (Regie:Katerina Evangelatos), Ophelia aus „Hamlet“ (Regie:Markus Trabusch) und Sascha aus „Platonov“ (Regie:Christian Weise). Auch eine erste Regiearbeit entstand am Theater Augsburg  für „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter“.

Seit Herbst 2016 ist Lea Sophie Salfeld freiberuflich unterwegs und war seitdem u.a. am Theater Würzburg als Maria Magdalena in „Jesus Christ Superstar“ sowie „Die Bluthochzeit“ zu sehen. Sie lebt als freie Schauspielerin und Sängerin in Hamburg.