Kalliniki Fili

© Windhövel

Dr. Kalliniki Fili ist Dramaturgin und absolute Heiner-Müller-Expertin. Sogar ihre Promotion an der Humboldt Universität Berlin beschäftigte sich mit ihm. Sie realisierte als Dramaturgin mit dem Berliner Historikerlabor erfolgreich etliche Dokumentartheaterprojekte. 2015 wurde die Arbeit des Historikerlabors mit dem Hans-Frankenthal-Preis ausgezeichnet. Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin entstanden erste Regiearbeiten, u.a. 2015 „EXIT“ nach Nikolai Gogols „Tagebuch eines Wahnsinnigen“ und 2017 „Laboratorium der erotischen Verdammnis“ nach August Strindbergs „Totentanz“. Am Staatstheater Augsburg inszenierte sie 2019 sehr erfolgreich die Heiner-Müller-Hommage „Die Toten haben das letzte Wort“.

Termine beim Brechtfestival 2020:
14.2.20 Spektakel Vol. I - Staatstheater Augsburg "klassenkampf" nach Lothar Trolle u.a.
21.2.20 Einführung zum Hörspiel "Bildbeschreibung" von Heiner Müller.