Christel Peschke

die ursprünglich aus Troppau, Tschechien, stammt, besuchte zunächst die Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und hatte anschließend verschiedene Engagements in Oberhausen, Dortmund, Münster und Wunsiedel. Seit 1965 gehörte sie fest dem Ensemble des Theaters Augsburg an: Sie übernahm unter anderem Rollen als Eliza in „My Fair Lady“, Jenny in der „Dreigroschenoper“ sowie als Shen te/Shui Ta in „Der gute Mensch von Sezuan“ oder „Mutter Courage“. Zu dieser Zeit entwickelt die Schauspielerin eine Schwäche für Brecht: „Damals beim `Sezuan´ ist mir so richtig der Brecht-Knopf aufgegangen, diese Konfrontation war so stark, daß ich eine Zeit nur Brecht gelesen habe“. Darüber hinaus war Christel Peschke als Sprecherin für Fernseh- und Bühnenproduktionen bei der Augsburger Puppenkiste aktiv und produzierte eine CD mit Liedern und Gedichten von Bertolt Brecht. In der Spielzeit 2007/08 war sie im Gärtnerplatztheater in München in Operetten und Musicals zu sehen. Christel Peschke lebt in Augsburg und präsentiert seit 2015 ein eigenes Soloprogramm beim Brechtfestival.