„In diesem Lande und in dieser Zeit…“

Die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot auf den Wänden der Stadt Augsburg

previous arrow
next arrow
Slider
Winter 2021. Einsame Straßenlaternen werfen ihr fahles Licht auf den stummen Asphalt. Nichts als Stille dringt aus den Häusern, in denen Bars, Kneipen und Spielstätten sonst ihre Gäste empfangen. Ein Virus hat sie leergefegt. Nur die Kunst nimmt es mit diesem mächtigen Endgegner auf!
Das Brechtfestival lässt die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot in einer Art ritueller Geisteraustreibung über die Häuserfassaden tanzen. Wiegenlieder von Brecht und Hölderlin, von Hanns Eisler und Kurt Weill orchestrieren den digitalen Streifzug durch das nächtliche Augsburg und senden ein lautes Signal auf die Bildschirme da draußen. Die Zukunft, die wir gemeinsam bauen, geht alle an.

in English

Winter 2021. Lonely street lamps cast their pale light on the silent asphalt. Nothing but silence emanates from the buildings in which bars, pubs and venues usually receive their guests. A virus has left them deserted. Only art is taking on this mighty boss! The Brecht Festival lets the Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot dance across the building façades in a kind of ritual exorcism of spirits. Lullabies by Brecht and Hölderlin, by Hanns Eisler and Kurt Weill orchestrate the digital foray through nocturnal Augsburg and send a loud signal to the screens out there. The future we are building together concerns everyone.

Mit: Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot
Regie, Kamera & Schnitt: Bert Zander
Verlagsrechte: © Suhrkamp Verlag Berlin / Bertolt-Brecht-Erben, Breitkopf und Härtel
Fotos: Bert Zander

 

Eine Produktion des Brechtfestivals Augsburg

Netzpremiere:
27.2. im Live-Stream

Wiederholung:
4.3. im Live-Stream

 

präsentiert von

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK