Jobs

Jobs
„studio neueprobleme“ sucht Produktionsassistenz für Performance-Projekt mit Premiere beim Brechtfestival 2023

Produktionszeitraum: November 2022 – Februar 2023; jeweils ein Präsenzwochenende im November, Dezember und Januar sowie eine Endprobenwoche und Premiere Ende Februar.

Aufgaben: Unterstützung bei der Organisation der Probenwochenenden und der Koordination des Teams, bestehend aus Profis und Laien (Wrestler*innen); Organisation der Infrastruktur vor Ort, Unterstützung bei Ausstattung und Kostüm; Unterstützung bei der Organisation und Durchführung eines Workshops im Januar 2023.

Voraussetzungen: People Skills, Englischkenntnisse, Ortskenntnisse in Augsburg, Lust darauf, Teil eines unkonventionellen Formats zu sein.

Aufwandsentschädigung: Gesamt 1.850,- € brutto

Bewerbungen und Anfragen an production@neueprobleme.fm

 

Praktikant*innen (m/w/d) gesucht  für die Bereiche Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit, Künstlerbetreuung und Produktion

Nähere Informationen zur Bewerbung hier.

31. Januar 2022

Wer zum Teufel ist überhaupt Brecht? Er ist ein Deutscher, der uns Debatten und Verwirrung bringt. Wir brauchen ihn, aber dieser seltsame westliche Schriftsteller… Wer ist er und wie geht man mit der verdammten Empathie um? Fünf Studierende aus China reflektieren über ihre Beziehungen zu Brecht – mit all ihren Emotionen, ihrer Wut, ihrer Rationalität, ihrer Analyse, ihrer Verwirrung, ihrer Entdeckungslust. Herausgekommen ist der auf Recherche basierende Film „Fuck Brecht“, der am 25.02.2022 im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) und zeitgleich online zu sehen ist.

Trailer „Fuck Brecht“:

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK