23. Dezember

Weimar am Pazifik: Los Angeles als Kultur- und Musikstadt des Exils

„In dem Jahrzehnt zwischen 1940 und 1950 war Los Angeles die heimliche Hauptstadt der deutschen und österreichischen Exilkultur. Dort wurden einige der bedeutendsten deutschsprachigen Romane, Bühnenwerke und Gedichte verfasst. Man denke an Thomas Mann, Alfred Döblin, Bertolt Brecht oder Franz Werfel. Adorno und Horkheimer schrieben ihre Dialektik der Aufklärung.“ (SWR)

Und die Musiker, Komponisten, Regisseure? Arnold Schönberg, Erich Korngold, Ernst Krenek, Hanns Eisler, Bruno Walter, Otto Klemperer, Max Reinhardt. Ganz zu schweigen von den großen Filmregisseuren wie Ernst Lubitsch, Fritz Lang oder Billy Wilder.
Das hier aufgezeichnete Konzert stellt Komponisten vor, die in Los Angeles lange ihren Lebensmittelpunkt gefunden hatten, bis dann die McCarthy-Ära dieser Blüte ein jähes Ende bereitete.

Weimar am Pazifik: Los Angeles als Kultur- und Musikstadt des Exils

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK